Endlich eingetroffen: Cuppabox 1/2013

Pünktlich zum Monatsanfang ist gestern meine erste Cuppabox eingetroffen. Die Cuppabox ist eine monatliche Abobox, die jeden Monat drei hochwertige Teesorten und eine kleine Überraschung ins Haus bringt. Von den Kosmetikboxen hatte ich schon immer mal in diversen Blogs gelesen, aber bisher nie eine bestellt, da ich viele Kosmetika nicht vertrage, mich wenig schminke und ich 15,- Euro dann auch recht viel finde. Bis ich von der Cuppabox gelesen habe! 🙂
Das ist die Box für Teetrinker und für so etwas bin ich immer zu haben. Der Spaß ist mit knapp 10,- Euro auch nicht sooo günstig, aber es gab noch einen Gutschein und so konnte ich meine erste Box vergünstigt bestellen.
Gestern kam sie dann endlich an! Zuerst verpackt in unscheinbarem weiß und viel kleiner als ich so dachte.

Nachdem die weiße Umverpackung entfernt war, kam ein schwarzer Karton aus stabilem Riffelkarton zum Vorschein, der in der Frontklappe mit einem schwarz-weißen Aufkleber verziert:

Cuppabox

 

Nach dem Öffnen blickte ich erst einmal auf einen Beipackzetttel und auch der Inhalt war noch einmal abgedeckt, um die Spannung zu erhöhen:

Da ist er der Inhalt:

CuppaboxDrei Teetütchen von je 30g: Schwarz-, Grün- und ein Früchtetee der Sorte Himbeere-Limette, der schon die ganze Zeit einen betörend süßen Duft vertsrömte, und ein Teesieb mit Spirale. Das Teesieb finde ich ganz nett, da ich so eins  noch nicht habe und es dann mit ins Büro kann.
Die Tees kommen vom Hersteller „Teeland“, ein mir bisher unbekannter Hersteller. Google zeigt mir diese Seite. Die Seite an sich ist übersichtlich aufgebaut, ohne unnötigen Schnick-schnack und ein Blick in den Katalog zeigt mir, dass es bei Teeland neben Tee in den unterschiedlichsten Sorten auch massenhaft nette Zubehörartikel gibt. Preise sind auf der Seite nicht zu finden, sie richtet sich offensichtlich ausschließlich an Wiederverkäufer. Auch auf ein Online-Shop ist auf der Seite nicht zu finden. An sich finde ich das gut, auch wenn das womöglich mehr Lauferei für mich bedeutet. Einige Artikel sind aber auch bei Amazon bestellbar.

Ein näherer Blick auf die Teesorten zeigt mir, dass der Grüntee aus China, der Schwarztee aus Indien kommt und der Früchtetee natürlich aromatisiert wurde. Klingt insgesamt schon mal nicht schlecht. Am Wochenende werde ich die Teesorten in Ruhe austesten.

Trotzdem bin ich ja auch neugierig und weil der Früchtetee so schön richt, habe ich den natürlich mit ins Büro genommen. Bevor ich losgefahren bin, habe ich noch schnell ins Tütchen gelinst und war freudig überrascht:

Richtig große Fruchtstücke und ein wirklich leckerer Duft! 🙂
Ich freue mich da schon auf die erste Tasse, wenn der Tee so schmeckt, wie Duft und Aussehen versprechen, ist es ein Volltreffer.

Insgesamt bin ich mit meiner ersten Cuppabox zufrieden. Klar, der Gegenwert mag gerade so erreicht sein, aber die Teesorten sind hochwertig und der Überraschungseffekt hat ebenfalls etwas für sich. Auf jeden Fall lasse ich das Abo in den nächsten Monaten weiterlaufen und schaue mal, wie es mir gefällt (und ob ich es schaffe, den Tee überhaupt zu trinken und nicht zu horten).

Tee-Stöckchen

Beim Surfen bin ich über dieses hübsche Tee-Stöckchen gstolpert und habe es gleich mal als Beitrag für den Blogger-Wettstreit gempost. Ich trinke gern und viel Tee, da passt es also supergut hier auf meinen Blog.

1. Wie trinkst du Tee am liebsten?
Am liebsten pur. Schwarztee und Chai auch mal mit (Soja)Milch.
Schwarer Tee darf ordetnlich heiß sein, Früchte und Kräutertees gern auch lauwarm bis kalt.

2. Was sind deine Lieblingssorten?
Ich mag gern Grüntee, Schwarztee, Kräutertee, Früchtetee und Gewürztee.
Schwarztee gern mit Vanille oder Zimt, Grüntee pur oder mit Jasmin und bei Gewürztee ganz klassisch Jogitee. Ich liebe vor allem Abwechslung und kaufe häufig aromatisierten Tee.

3. Welche Sorten magst du nicht?
Mit Kamillen-Tee kann man mich jagen, den schmecke ich meist sogar noch aus Mischungen heraus. *würks* Roiboos-Tee find ich auch nicht so spannend und es nervt mich ungemein, dass viele Tees mit Aroma (bsp. Kirsche oder Erdbeere, Karamel) , die früher Schwarztee als Basis hatten, mittlerweile nur noch mit Roiboos-Tee zu kaufen sind. Mal ein Tässchen geht, aber auf Dauer schmeckt er mir zu langweilig. Das gilt auch für Honeybushtee. 

4. Lieber Teemischungen oder Teebeutel?
Ist egal, hautsache der Tee schmeckt mir. Auf der Arbeit sind Teebeutel einfacher zu händeln. Zu Hause habe ich beides im Schrank stehen.

5. Wann trinkst du Tee? Zu welchen Gelegenheiten?
Eigentlich ständig. Nur morgens ziehe ich Kaffee vor, danach trinke ich viel Tee. Zum Durstlöschen, gemütlich auf dem Sofa und zum Aufwärmen im Stall.
6. Wie und wann hast du das Teetrinken für dich entdeckt?
Irgendwann in meiner Kindheit. In der Familie väterlicherseits wurde viel Tee getrunken, vor allem Schwarztee. Wir hatten sogar eine Kaffeemaschine, die wir nur für Tee benutzt haben. Später im Gymnasium haben wir als Ritual immer Zitronentee aus dem Automaten getrunken (den mag ich sogar heut noch gern, wenn nicht der böse Zucker drin wäre). Dann kam die Grüntee-Phase, etwas später die Chai-Tee-Phase und irgendwie hab ich immer schon Tee getrunken.

7. Wie bewahrst du deinen Tee auf?
Losen Früchtetee in Einmachgläsern mit Schraubverschluss, schwarzen Tee in Teedosen, teilweise in der Originalverpackung, Teebeutel in Einmachgläsern gemischt oder halt in der Verpackung. Zuhause fliegt er überall rum, was ich zuviel habe, schleppe ich mit zur Arbeit.
8. Wo kaufst du deinen Tee?
Supermarkt, Teeladen, Internet, neuerdings auch als „Cuppabox

9. Wie sieht deine Lieblingsteetasse aus?
Bei den „To Go“-Bechern liebe ich meine Bodum Travelpress. War superteuer, hält aber auch 2-3 Stunden richtig warm/heiß und man kann auch losen Tee benutzen. Zuhause habe ich Phasen, mal die ganz großen Becher, mal so kleine Tässchen aus Glas, mal die Tassen vom Service, mal die Gläser aus der Teekanne-WMF-Aktion von vor zwei Jahren.

10. Wie viele verschiedene Sorten hast du?
Ähm ja, schweigen wir darüber lieber. Ich zähl besser nicht. Manchmal bezeichne ich mich als Tee-sammelwütig. Sind schon ein paar, wie gesagt, ich liebe die Abwechslung. Vielleicht soviel: als es vor ein paar Jahren diese Aktion mit den Teekanne-Gläsern von WMF gab, konnte ich auf einmal 3 Gäser abholen, nur aus meinen Vorräten.