Mein Nähtagebuch

Was tut man, wenn das Babymädchen neuerdings öfter mal ein Schläfchen am Tag einlegt und einem so unverhoffterweise zu etwas Freizeit verhilft? Nein, nützlich machen im Haushalt ist es derzeit nicht. Aber da man ja sonst schon nichts zu tun hat, bastelt man sich einen neuen Blog. Warum auch nicht? Man hat ja erst zwei um die man sich kümmern muss. Die zig registrierten „Leichen“, wenn ich mal wieder irgendeine zündende Idee hatte, lassen wir mal außen vor.
Ja, ich habe beschlossen, ein Nähtagebuch zu führen. Das ist ab sofort auf dem Blog Näh.kram zu finden.
Ich hatte auch überlegt, das Tagebuch hier zu führen, aber irgendwie scheint mir das nicht so passig. Und wo ich das hübsche Design nun schon mal fertig hatte (bzw. angepasst hab), wäre es doch eine Schande, es brach liegen zu lassen.  😉 Nun bleibt abzuwarten, ob ich allem wie geplant gerecht werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s