[Rezept] Gefüllte Paprika (vegan) – Vegan Wednesday #1

Vor einigen Tage hatte ich Hunger auf gefüllte Paprika, denn es befanden sich noch einige gelbe Paprika im Kühlschrank. Das ist ja in der vegetarischen/veganen Küche immer so eine Sache, denn im Restaurant oder in manchen Zeitschriften sind diese immer mit Reis gefüllt oder man muss auf Tofu zurückgreifen, um quasi das Hackfleisch aus den klassischen Rezepten zu imitieren.
Gefüllte Paprika mit Reis sind nicht so mein Ding, Reis wollte ich gern als Beilage haben, und Tofu mag ich nicht mehr so gern, seitdem ich schwanger bin. Aber ich hatte Lust auf Hirse. Also habe ich eine Füllung aus Hirse, Pilzen und Mais zubereitet und wo ich schon mal dabei war, wollte ich auch gleich noch Hefeschmelz als Käseersatz ausprobieren. Heraus kamen wirklich leckere gefüllte Paprika, die es wohl noch öfter geben wird.

Gefüllte Paprika

Zutaten:

1/2 Tasse Hirse
2 Paprika
braune Champignons
1 kleine Dose Mais
1 Dose Tomaten, stückig
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
Gewürze nach Belieben:
ich hatte Curry, Cayennepfeffer, Pfeffer und Salz, Chiliflocken

Hefeschmelz:

1 EL Margarine
1 EL Mehl
150 ml Pflanzenmilch
2 EL Hefeflocken
etwas Senf
Pfeffer und Salz
Muskatnuss

Zubereitung

Hirse in einem kleinen Topf gar kochen (funktioniert natürlich auch mit Resten oder am Vortag gekochter Hirse).
In der Zwischenzeit Pilze und Paprika putzen. Ich habe die Parika geteilt, so dass zwei Hälften pro Person entstehen, so dass mehr Hefeschmelz drauf passt.
In einer kleinen Pfanne Zwiebel in etwas Öl glasig schwitzen, dann Pilze dazu geben und scharf anbraten. Sobald die Pilze die gewünschte Bräunung angenommen haben, Hirse dazu geben. Falls die Masse zu trocken wird, kann nach Belieben noch etwas Wasser und evtl. Gemüsebrühepulver hinzugefügt werden, damit eine schöne breiige Masse entsteht. Nun Mais hinzufügen und mit Curry und Cayennepfeffer großzügig würzen.
Die Dose Tomaten in eine kleine Auflaufform füllen (wer mag kann vorher mit einem Teil der Zwiebel und den Chiliflocken noch eine Tomatensauce kochen), die Paprikahälften darauf geben und mit dem Hirse-Gemüse-Gemisch füllen.
Den Hefeschmelz wie folgt zubereiten: Margarine in einem kleinen Topf schmelzen, das Mehl einrühren und das ganze etwas anschwitzen. Mit der Pflanzenmilch ablöschen und ggfs. etwas einköcheln lassen, falls es zu flüssig wird. Topf vom Herd nehmen, die Hefeflocken einrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
Hefeschmelz über die gefüllten Paprika verteilen und bei 200 Grad im Ofen überbacken, bis der Hefeschmelz braun wird.
Wir hatten Reis und grünen Salat dazu. Reis als Beilage ist natürlich nicht zwingend notwendig, denn die Paprika sind ja schon mit der Hirse gefüllt. Das Rezept reicht ungefähr für 2 Personen, die Angaben eher Richtwerte, weil ich jetzt beim Kochen alles nach Gefühl zusammengerührt habe. (Außer den Hefeschmelz, der ist von Chefkoch 😉 ).

 

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezept] Gefüllte Paprika (vegan) – Vegan Wednesday #1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s