Makro für Anfänger 2

Am Wochenende habe ich mal wieder ein wenig mit dem neuen Objektiv und den Makroringen rumgespielt. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, war aber mega anstrengend. Der Schärfepunkt ist ja super minimal, nach ungefähr 10 Bildern war ich richtig fertig. Sollte mir definitiv angewöhnen, das Stativ dafür zu benutzen, sonst ist es einfach zu heftig. Aber die Ergebnisse machen schon Spaß, wenn auch nur zwei Bilder meine persönliche Qualitätskontrolle bestanden haben.

Der Liebste hat mir weiße Johannisbeeren mitgebracht, die nicht nur unheimlich gut geschmeckt haben, sondern auch in gewisser Weise hübsch aussehen. Daher habe ich versucht, die weißen Beeren mitsamt Kernen abzulichten. Ich habe die Beeren ein wenig beleuchtet, musste aber trotzdem noch einen Blitz dazu nehmen. Denn vorher fand ich die Bilder etwas langweilig. Mit Blitz sind sie wahrscheinlich ein wenig zu hell, aber genau diese ganz blasse Farbe machen für mich den Reiz dieser Fotos aus. Das ganz rechte habe ich noch vom Bildbearbeitungsprogramm automatisch korrigieren lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s