Wieder mehr Freude am Nähen finden!

Das ist einer meiner Wünsche schon seit einiger Zeit. Leider hat mich der Spaß daran vor ein paar Jahren verlassen und seitdem liegen etliche zugeschnittene Stoffe und angefangene Teile in meiner Nähkiste. Zuerst habe ich mir einfach gesagt, dass nach einer Pause auch irgendwann der Spaß wiederkommt, aber ich habe mich dann immer nur an die Maschine gequält. Dieser Loop ist mal vor einiger Zeit entstanden, das war es aber dann schon.
Vor ein paar Monaten hat nun eine Freundin auch mit dem Nähen begonnen und ihre Euphorie und ihr Spaß reisst mich ein bisschen mit. Also habe ich begonnen, mir einen Plan zu machen. Dafür muss ich aber auch etwas mehr Ordnung in meine Näh-Projekte bringen.
Ich schreibe jetzt mal hier meinen Plan auf, denn sonst suche ich ständig nach irgendwelchen Zetteln und sonstigem Kram.

Also meine Maßnahmen für mehr Freude am Nähen sind:

  • konsequent die TFT’s (Teile für die Tonne) entsorgen, teilweise liegen die schon drei oder vier Jahre rum, die Chance diese zu retten wird wohl nicht größer. Fraglich ist auch, ob die Größen überhaupt noch passen.
  • mich auf einige wenige Basic-Teile beschränken und weniger im Internet nach neuen tollen Schnittmustern suchen
  • diese Basic-Teile gut anpassen und lieber mehr Versionen nähen als ständig neue Schnitte auszuprobieren
  • keine Hosen, keine Unterwäsche, keine Blusen -> man muss nicht seine ganze Garderobe selbst nähen
  • ab und an schnelle, kleine Teile für mehr Erfolgserlebnisse nähen, wie einen Loop oder das Zaubertäschchen
  • wenn neuer Schnitt, dann eher einen Einzelschnitt oder ein E-Book kaufen, als eine Nähzeitschrift (dann entfällt das ätzende kopieren der Schnitte zumindest zum Teil)

Diese Schnitte möchte ich als meine Basic-Schnitte verwenden:

Außerdem versuche ich mir einen Tag in der Woche zum Nähen zu reservieren, andem ich wenigstens 15 Minuten etwas mache. Meist bleibt man dann ja doch länger dabei.

Tja, und jetzt bin ich gespannt, ob ich das alles irgendwie umsetzen kann. Zusätzlich möchte ich zu jedem fertigen Teil (zumindest von den ersten) einen Blogpost erstellen, welche Größe ich zugeschnitten habe, ob mit oder ohne Nahtzugabe und ob mir sonst was dran aufgefallen ist. Mein bisheriges System dies in irgendwelchen Ordnern oder Büchern zu vermerken funktioniert leider nicht. Ständig bin ich auf der Suche nach diesen Informationen, insbesondere wenn der Schnitt vor längerer Zeit mal genäht wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s