30 Tage Challenge – auf dem Weg zu einem besseren ich (2)

Tag 2- 9

Oh je, das mit dem Blog hatte ich mir ja ganz anders vorgestellt. Mehr Zeit, mehr Mitteilungsdrang und mehr veröffentlichte Artikel. Leider habe ich etwas ganz wichtiges übersehen: nämlich wie spannend es ist, in fremden Blogs zu lesen. Ein ganz böser Zeitdieb lauert da, meist läuft es zurzeit so ab: Rechner an und erstmal gucken was bei WordPress so los ist und dann mal da geguckt und wieder dort geguckt. Plötzlich ist es super spät, also aufspringen und weg. Hm, und wieder nichts geschrieben…

So, eigentlich gehts ja in diesem Post um mein morgendliches Sportprogamm. Ja, tatsächlich, ich habe bis heute durchgehalten. In den ersten Tagen hatte ich Muskelkater ohne Ende. Den ganzen Tage wurde ich an meine Morgenturnerei erinnert, jede Bewegung hat irgendwie geschmerzt und ich habe ganz neue Muskelgruppen entdeckt. Soviel dazu, ich hatte geglaubt ich wäre einigermaßen trainiert. Nach fünf Tagen endlich und diversen Überlegungen aufzuhören, geht es jetzt besser. Was mir fehlt, ist allerdings die Motivation. Genau das, was ich eigentlich dadurch erreichen wollte. Der Morgen beginnt nach wie vor ziemlich zäh.  Habt Ihr Tipps zum besseren Aufstehen?

Advertisements

2 Gedanken zu “30 Tage Challenge – auf dem Weg zu einem besseren ich (2)

  1. sbraun58 schreibt:

    Bei mir klappt es mit dem Aufstehen, wenn ich mich auf den Tag freue; also nicht immer ;-/
    Wenn dir die Motivation fehlt, solltest du zuerst klären, warum das so ist. Hast du dein Ziel noch vor Augen? Reizt es dich noch? Langweilt dich die Umsetzung?
    Wenn dein Ziel dich nicht mehr motiviert lass es bleiben. Es macht keinen Sinn seine Zeit mit etwas zu verbringen, nur um ein nicht mehr relevantes Ziel zu erreichen. Wenn es an der Umsetzung liegt kannst du vielleicht etwas Abwechslung reinbringen. Möglichst etwas das dir Spaß macht.

    Liebe Grüße,
    Stefan

    • tageweise schreibt:

      Hallo Stefan,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Ähm, ja Du hast recht, es macht keinen Sinn, die Zeit mit etwas zu verbringen, woran man keine Freude hat. Deshalb ist das Projekt erst mal eingestellt. Wobei es mich sehr ärgert, dass ich nicht mal diese 30 Tage durchgehalten habe. Ich habe wahrscheinlich wirklich mein Ziel aus den Augen verloren, fällt mir gerade mal so auf… Vielleicht probiere ich es doch noch mal aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s